1te Etage für unabhängigen Urbanismus: Portes et Passages du Retour

muhsana2009

1te Etage für unabhängigen Urbanismus: Portes et Passages du Retour

Park Fiction präsentiert: Muhsana Ali – Portes et Passages du RetourAm Sonntag, den 29. März, um 20 Uhr, in der
1ten Etage für unabhängigen Urbanismus
im Golden Pudel Club, stellt die afro-amerikanische Künstlerin Muhsana Ali ihre Arbeit vor. (in Englisch)Mehr info unter: http://www.videocamping.de
Ali lebt und arbeitet seit 10 Jahren in Afrika. Das Projekt „Portes et Passages du Retour“ hat sie im Senegal initiiert, um mit anderen Künstlerinnen, Künstlern und Intellektuellen „holisitic development“ (eine ganzheitliche Entwicklung) in Afrika auf den Weg zu bringen. In Ngazobil, einer ländlichen Region Senegals, hat die Stiftung 4 Hektar Land erworben.Der Abend im Pudelsalon soll einen ersten Einblick in die vielschichtige Arbeit der Künstlerin bieten. Alles auf Englisch, ohne Übersetzung. Ali ist Mitglied bei „Huit Facettes“, die Senegalesische Gruppe, die 2002 auf der Documenta11 ausgestellt war (und deren Arbeit damals fast durchgängig mißverstanden wurde). Bei ihrer Präsentation wird Ali Arbeiten vorstellen, die sie unabhängig von diesen Gruppenkontexten gemacht hat.Mehr info unter: http://www.videocamping.degefördert durch das Institut für Auslandsbeziehungen aus Mitteln der Kulturabteilung des Auswärtigen Amtes.

Schlagwörter:

Comments Are Closed