Park Fiction präsentiert: UMSONST & DRAUSSEN


Park Fiction präsentiert: UMSONST & DRAUSSEN

Image anknüpfend an die „unlikely encounters in urban space“ konferenz 2003, präsentiert Park Fiction: UMSONST & DRAUSSEN14. Oktober 2006, 13 Uhr

Mit Anne Querrien, Grant Kester,
Impulsreferate von Brigitte Franzen, Christiane Mennicke, Nina Möntmann;
Moderation Christoph Schäfer, Wanda Wieczorek,
kuratiert von Margit Czenki und Christoph Schäfer,
VJs Monika Wucher und Christoph Rauch
DJs Nikola Duric und Ted Gaier u.v.a.

KünstlerInnen haben in Hamburg eine zusätzliches Handlungsfeld: ein
ambitioniertes Kunst-im-Öffentlichen-Raum Programm erschließt der Kunst seit
25 Jahren potentiell die gesamte Stadt.Doch die künstlerischen Praktiken und die Begriffe, in denen diese
beschrieben werden können, ändern sich derzeit dramatisch – ebenso wie die
Ansprüche, die an die Kunst herangetragen werden, und die Mächte, die das
städtische Leben bestimmen. Verwirklicht sich der von den Avantgarden des
20ten Jahrhunderts formulierte Anspruch der Kunst auf revolutionäre
Veränderung des ganzen Lebens – dessen verwaltungskompatibler Ausdruck das
Programm zu seinem Beginn gewesen sein mag – heute unter umgekehrten
Vorzeichen? Als Imagecities, die zu vermarktbaren, homogenen Bildern
erstarren, als Eventkunst und in jener totalen Inanspruchnahme, die sich
zuletzt auf dem Wirtschaftsgipfel in Davos als „kreativer Imperativ“
formulierte?
Doch immer wieder zeigen Künstlerinnen, Gruppen, kollektive und
interdisziplinäre Teams widerständige, emanzipatorische Möglichkeiten,
flackern neue Formen der Kooperation, des Austauschs auf, werden produktive
Fluchtlinien aus diesem postfordistischen Szenario gezogen.

In einem großen Festzelt, mitten im Park Fiction Gelände, und auf dem Boden
einer inzwischen über zehnjährigen Praxis, die von den Konflikten und
Möglichkeiten des so angerissenen Paradigmenwechsels durchkreuzt wird, will
UMSONST & DRAUSSEN in einem eintägigen Symposium Gelegenheit geben, diese
Entwicklungen zu reflektieren.
Referate von
Anne Querrien (Soziologin und Urbanistin, Redaktion multitudes, chimaires,
Herausgeberin der Annales de la Recherche Urbaine, Paris) und
Grant Kester (Kurator groundworks, Autor conversation pieces ,
Kunsthistoriker University of California, San Diego),

Impulsreferate von
Dr. Brigitte Franzen (Kunsthistorikerin, Kuratorin Skulptur Projekte
Münster),
Christiane Mennicke (Leiterin Kunsthaus Dresden, Kuratorin dresdenPostplatz,
wildes kapital) und
Dr. Nina Möntmann (Kuratorin Impossible India, Kunstwissenschaftlerin Kunst
als sozialer Raum, Hamburg)
Begrüssung Antje Mittelberg (Referatsleiterin Kunst im öffentlichen Raum,
Kulturbehörde)
Einleitung zu Park Fiction von
Wanda Wieczorek (Kunstwissenschaftlerin, arbeitet im Team der documenta 12)

Visual Jockeys
Christoph Rauch und
Monika Wucher (projektgruppe Hamburg, urban contact zone)

Sound Jockeys
Ted Gaier (Musiker Les Robespierres, Schwabinggradballett, Die goldenen
Zitronen und Regisseur Hölle Hamburg) und
Nikola Duric (Performer, DJ, Schauspieler)

DVD Presentation: „Park Fiction presents: Unlikely Encounters in Urban
Space“, with Ala Plastica (La Plata), Cantieri Isola (Milano), Stephan
Dillemuth (Munich), expertbase (B, HH,M), Galerie für Landschaftskunst (HH),
Ligna (HH), Maclovio Rojas (Tijuana), Jelka Plate (B), Sarai Media Lab
(Delhi), Schwabinggrad Ballett (HH), by Peter Ott (Director, Hamburg)

Umsonst & Draussen wird subkuratiert von Margit Czenki und Christoph Schäfer
für Park Fiction

Park Fiction Gelände / Antonipark,
zwischen Golden Pudel Klub / St. Pauli Fischmarkt / St. Pauli Hafenstraße,
S-Bahn Reeperbahn oder Bus 112 bis Hafentreppe

Gefördert von der Kulturbehörde Hamburg.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Comments Are Closed